website design templates
icon kommunikation in der pflege

Teamentwicklung in der Pflege

Fortbildung für eine bessere Zusammenarbeit

Kaum einer kann alles alleine schaffen – gerade im Pflegeberufsalltag und den damit einhergehenden Belastungen ist das Gefühl des gemeinsamen Erlebens, Bearbeitens, Überstehens wichtig. Die Erfahrung, dass Belastungen im Team leichter zu tragen sind, und dass Krisen, die im Pflegeteam auftreten, schnell und sinnvoll entlastet werden können, ist ein wichtiges Präventionselement. Auch Unstimmigkeiten auf der Kommunikations- und Interaktionsebene sind häufige Herausforderungen und Probleme im Pflegeteam. Deshalb ist Teamentwicklung in der Pflege so wichtig.

  • Ziele
    ‣ Eine bessere Zusammenarbeit und ein besserer Zusammenhalt im Team durch Auflösung von eventuellen Konflikten, störenden Kommunikationsabläufen und/oder unklaren Rollenverteilungen
  • Inhalte
    ‣ Reflexion und Visualisierung sozialer Beziehungen im Team
    ‣ konkrete Konfliktklärung sowie allgemeine Kommunikations- und Feedbackregeln
    ‣ Rollen im Team sowie Klärung der Verantwortlichkeiten
    ‣ Potenziale im Team erkennen und nutzen
    ‣ Leistungswille und Kooperation im Team stärken
    ‣ Positive und gesundheitsfördernde Teamkultur entwickeln
    ‣ Praxistransfer: Welche Erkenntnisse aus der Fortbildung werden in der Praxis umgesetzt? Gemeinsame Vereinbarungen treffen
  • Umsetzung
    ‣ Fortbildung mit Pflegeteams
    ‣ 5 Termine à 90 Minuten vor Ort

Konflikte im Pflegeteam

Konflikte bedeuten Weiterentwicklung. Konflikte passieren in jedem Pflegeteam. Sie sind wichtig, um eine gemeinsame Strategie zu entwickeln und erfolgreich arbeiten zu können. Ein Konflikt ist nicht schlimm, sondern klärt die Luft wie ein Gewitter. Oftmals ist es in Konfliktsituationen hilfreich, eine neutrale Person zur Klärung hinzuzuziehen, die Impulse geben, bestimmte Verhaltensweisen und Strukturen spiegeln und Dinge offen legen kann. Die Arbeit und die Umsetzung der in der Fortbildung „Teamentwicklung in der Pflege“ erarbeiteten Strategien liegt jedoch immer beim Pflegeteam selbst.

Wie ist unsere Fortbildung zum Thema Teamentwicklung in der Pflege aufgebaut?

„Teamentwicklung in der Pflege“ ist auf fünf aufeinanderfolgende Termine aufgeteilt, um das Pflegeteam in dem Prozess der Teamentwicklung über einen längeren Zeitraum zu begleiten. Je nach Termin stehen unterschiedliche Themen im Fokus. Von der Reflexion und Visualisierung sozialer Beziehungen im Pflegeteam bis hin zur Klärung einzelner Konflikte - der Inhalt der Teamentwicklung in der Pflege richtet sich jeweils nach den Bedürfnissen, Problemen und Herausforderungen im Team. So kann zum Beispiel der Fokus auf das Thema Kommunikation in der Pflege und Informationsfluss im Pflegeteam gelegt werden oder aber auch auf das Thema der unterschiedlichen Rollen und Potenziale im Team. Aber auch Themen wie ein gemeinsamer Belastungsabbau in stressigen Phasen, kann einen inhaltlichen Fokus darstellen. Ziel der Teamentwicklung in der Pflege ist es, eine positive Gruppendynamik und Teamkultur zu entwickeln, die von Vertrauen, Offenheit und Kooperation geprägt ist. Die Teilnehmenden lernen als Pflegeteam Grundlagen die nötig sind, um zusammenzuwachsen und gemeinsam bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Tipps für ein gesundheitsgerechtes Miteinander im Pflegeteam

Im Pflegeteam sollte jederzeit offene und direkte Kommunikation gewählt werden und dabei auch ehrlich festgestellt werden, was am Konflikt eigener Anteil ist. Was am eigenen Verhalten könnte dazu beigetragen haben, dass der Konflikt entstanden ist? Es ist wichtig sich von der Spirale des Konflikts und der Emotionen zu lösen und den Konflikt als Auslöser zu verstehen. Das Pflegeteam ist auf die falsche Autobahn gefahren, kann jetzt aber die Ausfahrt nehmen und einen neuen Weg einschlagen. Negative Denkspiralen entstehen aus singulären Konflikten und schaffen Präzedenzen - dabei kann und muss man jeden einzelnen Fall auch einzeln sehen. Aus der Denkspirale des negativen Präzedenzfalles herauskommen und neuen Begegnungen die Chance geben, dass es ganz anders wird. Was brauche ich noch vom Gegenüber, um mit dem Konflikt abzuschließen und aus der Spirale herauszukommen.

Möchten Sie Ihre Mitarbeiter besser motivieren?
Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.