icon kommunikation in der pflege

Gesunde Führung in der Pflege

Fortbildung für Leitungskräfte in der Pflege

Jede Pflegeleitung fungiert in zentraler Hinsicht als Vorbildfunktion und wichtiger Multiplikator. In der Fortbildung „Gesunde Führung in der Pflege“ wird die Bedeutung der Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten, Anwesenheit und Gesundheit der Mitarbeiter sowie die Rolle der Pflegeleitung im gesamten BGM Prozess verdeutlicht.

  • Ziele
    ‣ Sensibilisierung für Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten und Gesundheit der Mitarbeitenden
    ‣ Stärkung der eigenen gesunden Selbstführung
    ‣ Ausbau und Stärkung der gesunden Mitarbeiterführung
  • Inhalte
    ‣ Wissensvermittlung zum Zusammenhang Führungsverhalten und Gesundheit der Mitarbeitenden sowie Verdeutlichung der eigenen Rolle im BGM Prozess
    ‣ Identifizierung eigener Belastungsfaktoren
    ‣ Methoden und praktische Anleitung für eine gesunde Selbstführung
    ‣ Sechs Dimensionen gesunder Führung kennenlernen, reflektieren und an praktischen Beispielen umsetzen (z.B: Gesprächsführung, Wertschätzung, Transparenz und Offenheit)
  • Umsetzung
    ‣ Fortbildung mit Leitungskräften in der Pflege (HL, PDL, WBL, HWL)
    ‣ 1 Termin à 180 Minuten vor Ort / Online-Training

Die Fürsorgepflicht der Pflegeleitung und psychische Belastung

Durch den zunehmenden Anstieg von psychischen Krankheiten sind Organisationen gefordert, die Gesundheit der Mitarbeitenden zukünftig zu schützen und zu stärken. In diesem Zusammenhang wird vermehrt die Rolle der Führungskraft diskutiert. Führungskräfte sind nicht nur für ihre eigene Gesundheit verantwortlich, sondern tragen auch im Sinne der Fürsorgepflicht für die Gesundheit der Mitarbeitenden eine Verantwortung. So bestimmt die Pflegeleitung unter anderem wie die Arbeitsbedingungen gestaltet werden, welche Gesundheitsfördernde Maßnahmen in der Pflege umgesetzt werden und fungieren darüber hinaus auch als Vorbild für die Mitarbeitenden hinsichtlich des eigenen Gesundheitsverhaltens. Führung in der Pflege ist damit auch für die Gesundheit der Mitarbeitenden von wesentlicher Bedeutung. Führungskräfte haben im Rahmen ihrer Fürsorgepflicht eine besondere Verantwortung dafür, zu erkennen, ob eine psychische Belastung am Arbeitsplatz vorliegt. Ist dies der Fall, sollten sie proaktiv reagieren und sich um geeignete Schutzmaßnahmen kümmern. Kommt die Pflegeleitung ihrer Fürsorgepflicht nicht nach, drohen weitreichende Konsequenzen. 

Die Relevanz der Selbstfürsorge der Pflegeleitung 

Die Pflegeleitung ist in ihrem Arbeitsalltag mit verschiedenen Stressfaktoren wie Zeitdruck, komplexen Aufgaben, ständiger Erreichbarkeit und einem hohen Arbeitsvolumen konfrontiert. Dies kann dazu führen, dass die Pflegeleitung selbst überfordert und gesundheitlich belastet ist und in der Folge nicht gesundheitsförderlich führen kann. Die Gesundheit der Pflegeleitung selbst stellt somit einen relevanten Faktor im Zusammenhang mit einer Gesunden Führung in der Pflege dar. Dabei wird davon ausgegangen, dass eine Pflegeleitung eher gesundheitsförderlich führt, wenn sie auch auf ihre eigene Gesundheit sowie auf Risiken und Ressourcen achtet und das Thema Gesundheit einen hohen Stellenwert hat. 

Wie ist unsere Fortbildung zur Gesunden Führung in der Pflege aufgebaut?

Die Teilnehmer erhalten umfassende Informationen darüber, welchen Einfluss sie als Pflegeleitung auf das Wohlbefinden und die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden haben und wie wichtig dabei auch ihre eigene Gesundheit (Selbstfürsorge) ist. Auch das Thema der Fürsorgepflicht der Pflegeleitung, spielt hier eine zentrale Rolle. In diesem Zusammenhang werden eigene Belastungsfaktoren analysiert und Methoden und praktische Anleitungen für eine gesunde Selbstführung vermittelt. Im zweiten Teil des Workshops wird der Fokus auf die gesunde Mitarbeiterführung gelegt. Hier werden theoretische Grundlagen und praktische Tools über die Dimensionen gesunder Führung in der Pflege (z.B. Gesprächsführung, Wertschätzung, Transparenz und Offenheit) vermittelt. 

Tipps für eine Gesunde Führung in der Pflege

Für eine gesunde Führung in der Pflege, ist es zunächst wichtig, auf sich selbst und die eigene Gesundheit zu achten. Nur eine Pflegeleitung, die mit sich selbst gesundheitsförderlich umgeht, und Ressourcen auf- und ausbaut und den Abstand und die Distanz zur Arbeit hält, kann auch langfristig als gesunde Leitungskraft Mitarbeiter führen. Im Verhalten den Mitarbeitern gegenüber sind vor allem Dinge wie Anerkennung, Lob und Wertschätzung sowie echtes Interesse und Transparenz wesentliche Faktoren für eine gesunde Führung in der Pflege.