Nachhaltig Gesundheit fördern

Wir alle brauchen verlässliche Pflegekräfte, ob als Mitarbeitende, Kolleginnen und Kollegen oder eben als Pflegende für uns oder unsere Angehörigen. Daraus ergibt sich der Anspruch an uns alle, das, was wir für Pflegekräfte tun können, auch zu tun.   

Investition in Gesundheit, die sich lohnt:

Personalfluktuation mindern:
Erfahrungswerte erhalten

In Deutschland herrscht Pflegekräftemangel. Es ist deshalb wichtig, die bestehende Belegschaft im eigenen Unternehmen halten zu können. Die Suche und Einarbeitung von neuem Personal bedeutet einen erheblichen Mehraufwand als die Stärkung der Identifikation mit dem Unternehmen.

Motivation erhöhen:
Produktivität steigern 

Zufriedene Mitarbeiter sind bessere Mitarbeiter, denn die Erhöhung der Arbeitszufriedenheit führt zu einer Zunahme der Leistungsfähigkeit. Durch präventive Maßnahmen kann die wertvolle Arbeitskraft von Mitarbeitern auch für die Zukunft gesichert werden.

Fehlzeiten senken:
Personalkosten reduzieren 

Unter Pflegekräften werden im Schnitt deutlich mehr AU-Tage als im Bundesdurchschnitt notiert, oftmals aufgrund psychischer Probleme. Die verursachten Kosten tragen Arbeitgeber und Versicherungssysteme. Durch spezifische Prävention können krankheitsbedingte Fehlzeiten sowie medizinische Kosten deutlich reduziert werden.

Arbeitsplatzqualität verbessern:
Fachkräfte gewinnen 

Gute erfahrene Mitarbeiter sind schwer zu finden und für das eigene Unternehmen zu begeistern. Arbeitsplätze, an denen die psychische Gesundheit der Mitarbeitenden geschützt, gestärkt und erhalten wird, erhöhen die  Attraktivität für neue potenzielle Pflegekräfte.

Prävention, die nachhaltig wirkt:

Liniendiagramm verhaltensprävention

Verhaltensprävention
Alle Pflegekräfte wissen, wie ein gesunder Lebensstil aussieht – und kaum eine Pflegekraft ist in der Lage, das auch umzusetzen. Mit unseren Angeboten stellen wir präventive Anleitungen auf der individuellen Verhaltensebene bereit.  

Verhältnisprävention
Besonders schwerwiegend sind die betrieblichen Probleme: Teamkonflikte, Organisationschaos, Infrastrukturschwächen, Schicht- und Nachtdienste. In unseren Angeboten auf der Verhältnisebene werden diese Aspekte von coachforcare organisationsbezogen bearbeitet.

Die Wirksamkeit von internetbasierten Präventions- und Behandlungsmaßnahmen bei psychischen Belastungen konnte in zahlreichen Studien belegt werden. Vor allem gilt dies, wenn auf beiden Ebenen der Prävention an einer Verbesserung gearbeitet wird. (Vgl. u.a. Klein et al. 2016, Rath 2017) 

Wir beraten Sie in jedem Schritt – für fortwährend bessere Gesundheit

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) ist aus unserer Sicht kein Selbstzweck, sondern muss sich immer wieder unter dem Aspekt prüfen lassen, ob es dem Unternehmen selbst und jedem einzelnen Mitarbeiter positive Impulse vermittelt, um Arbeitskraft gesund zu nutzen und zu erhalten. Nur dadurch, dass Beschäftigte wirklich vom BGM profitieren und weniger häufig durch Krankheit ausfallen und sich enger mit dem Unternehmen verbunden fühlen, lässt sich der Aufwand rechtfertigen und letztlich auch rechnen.

Unser Angebot orientiert sich formal an den Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes und den Empfehlungen z.B. von Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) oder Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA). Es ist modular und folgt einem Prozesskreislauf– die Analyse und Erfassung der psychischen Belastung steht dabei an erster Stelle.

grafik-prozess-bgm

Möglichkeiten der Unterstützung – Gemeinsam stark für die Pflege:

Gemäß des § 20b SGB V fördern die gesetzlichen Krankenkassen Leistungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) von Anfang 2019 bekräftigt noch einmal den Auftrag der Kranken­kassen, die betriebliche Gesundheitsförderung in Kranken­häusern, (teil-) stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten ­Pflegediensten zu stärken. Wir unterstützen Sie gerne im gesamten Prozess und beraten Sie zu Möglichkeiten der Finanzierung Ihrer Förderungsmaßnahmen.

grafik-prozess-finanzierung

Haben Sie Fragen? Wir beraten sie gerne. Schicken Sie uns einfach eine Nachricht oder rufen Sie uns an!

pflegen. tragen. helfen.

Impressum

Folgen auf