Themenseite Krisenbewältigung


Mit den täglich ansteigenden Zahlen von Patienten, die mit dem neuen Corona-Virus infiziert sind, steigt auch die Belastung für Pflegekräfte in Kliniken, Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten. Umso wichtiger ist es nun, einen klaren Kopf zu bewahren und sich und andere vor den psychischen Effekten der Pandemie – vor allem um irrationale Ängste, Panik oder letztlich Überlastung und Burnout zu verhindern. Die psychische Belastung ist dabei nicht abwegig, im Gegenteil, sie ist schon längst da.

Video: Faktoren der Resilienzsteigerung – Dankbarkeit


Im letzten Video gab es einen Überblick darüber, wie die Resilienz, die innere psychische Widerstandskraft, anhand von vier Faktoren bei Pflegekräften gesteigert werden kann. Dieses Mal mehr zum Faktor Dankbarkeit!

herz hand
nurse meditation sea

Selbstfürsorge für Pflegekräfte

„Wenn ich mal Zeit habe…“ Mit diesen Worten beginnen die meisten der Antworten, wenn ich Menschen danach frage, was Selbstfürsorge für sie bedeutet. Unsere Gesellschaft ist von Leistungsdruck und Anforderungen geprägt und wir haben einfach immer weniger Zeit für uns selbst. Für Pflegekräfte gilt das ganz besonders – erst werden die Patienten versorgt, dann kann man mal über eine Pause nachdenken.

Mist – es hat mich erwischt!
Leben in der Coronavirus-Quarantäne

Um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu verlangsamen müssen Betroffene, Menschen, die in einem Risikogebiet waren oder zu einem Betroffenen Kontakt hatten, in häusliche Quarantäne. Das bedeutet konkret: die Wohnung nicht verlassen. Damit Sie nicht den Kopf verlieren, haben wir (von uns erprobte) Tipps zusammengestellt.

Toilettenpapier Einkaufswagen
pfleger flur

Video: Faktoren zur Steigerung der Resilienz in der Pflege

Im neuen Video-Beitrag geben wir eine Übersicht über die innere psychische Widerstandskraft, der oft zitierten Resilienz. Wie können Pflegekräfte den vielfältigen Belastungen ihres beruflichen Alltags einigermaßen gewappnet entgegentreten? Was beeinflusst die innere psychische Widerstandskraft und wie können wir sie trainieren?

erschaffung distance

Sozialkontakte in den Zeiten der Isolation – wichtig, aber wie?

„social distancing“ „soziale Kontakte vermeiden“ „stayathome“ - dies sind nur einige Schlagwörter und Sätze, die man in den letzten Tagen immer wieder hört und die dazu auffordern, zuhause zu bleiben, soziale Kontakte zu vermeiden, um so eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Die Maßnahmen, die getroffen werden, schränken unser soziales Leben massiv ein. 

Stressreduktion und Vermeidung von psychischen Erkrankungen bei Pflegekräften

In unserem ersten Videobeitrag stellt Dr. Tonn die aktuellen Möglichkeiten zur Krisenprävention dar. Wie können Strukturen verbessert werden, um Menschen zu entlasten und wo kann ein Präventionsprogramm jetzt helfen?

youtube play

Über Instagram auf dem Laufenden bleiben:

Erfahren Sie hier mehr zu unseren Unterstützungsangeboten.

Oder rufen Sie uns direkt an und lassen sich von uns beraten:
tel. 040 - 432 08 4792

pflegen. tragen. helfen.

Impressum

Folgen auf